TOYS

TOYS 03-04/2017

Coverstory:

ProSiebenSat.1 Licensing – Heldenhafte Lizenzen

 

Brennpunkt:

EK/servicegroup – Erfolg auf allen Kanälen

 

Lizenzen:

TdL – Ein großer Tag für die Branche

Alle Magazine

1st Steps

1st Steps Frühjahr 2017

Coverstory:

Lansinoh Deutschland – Stillen ist lila

 

Fokusthema:

Familie gestern - heute - morgen

 

Trendmonitor:

Baby- und Kleinkindbranche spiegelt den Zeitgeist

Alle Magazine

Ticker

Aktuelle Branchen-News
Gratis-Download-Studie: Worauf kommt es bei Kundenzentrierung an?
Montag, 20.03.2017 | 07:00

Der Kundenfokus steht auch im Web-Blog des Instituts für Handelsforschung (IfH) im Fokus. In einem neuen, auf einer Konsumentenumfrage basierenden Eintrag konzediert ein IFH-Experte die Kriterien für eine gelungene "Customer Centricity":   

Ganz nach dem bekannten Motto „der Kunde ist König“ ist es entscheidend, dass  Unternehmen ihre Kunden und deren Wünsche stets in das Zentrum ihrer Angebote und Services rücken. Doch wie gelingt es, diese Bemühungen auch tatsächlich an den Kunden zu bringen? Auf welche Kriterien achten Konsumenten besonders in puncto Customer Centricity? Diese Fragen beantwortet das aktuelle Consumer Barometer von IFH Köln und KPMG, für das 500 Konsumenten befragt wurden.

Erfolgsfaktor Personal

Die Ergebnisse zeigen: Die Basisfaktoren gute Produktqualität (69 Prozent) sowie kulante Rückgabemöglichkeiten (62 Prozent) sind die wichtigsten Kriterien, damit Kunden sich von Unternehmen in den Mittelpunkt gestellt fühlen.

Übergreifend sind der Kundenservice und die Betreuung durch Verkaufspersonal ein entscheidender Faktor, damit Unternehmen als kundenorientiert wahrgenommen werden. So ist rund 51 Prozent der Befragten eine individuelle Beratung durch einen Mitarbeiter im Ladengeschäft absolut wichtig. Nahezu ebenso viele Konsumenten (47 Prozent) wünschen sich, dass Verkaufspersonal auf der Fläche möglichst schnell verfügbar ist. Auch online muss der Kundenservice stimmen: Jeder dritte Befragte fordert, schnell und einfach in Echtzeit mit einem Servicemitarbeiter kommunizieren zu können, zum Beispiel über einen Chat.

Zudem erwarten 81 Prozent der Konsumenten von einem kundenzentrierten Unternehmen, dass sie dies nicht ausschließlich online oder offline, sondern über alle verfügbaren Kanäle erreichen können.

Umgang mit Kundendaten

Im Sinne der Kundenzentrierung und besseren Aussteuerung der Angebote greifen Unternehmen auch verstärkt auf Kundendaten zurück. Konsumenten befürchten jedoch häufig, dass ihre Kundendaten unkontrolliert weitergegeben werden. Sie möchten wissen, welche Informationen gespeichert und wofür sie verwendet werden. Deshalb ist für jeden zweiten Befragten die Transparenz und Kontrolle über die Nutzung der eigenen Daten äußerst wichtig, damit er sich als Kunde im Mittelpunkt fühlt.

Einen weiteren wichtigen Aspekt für die Kundenzentrierung stellen die Kundenwünsche dar: Rund 41 Prozent der Befragten ist es absolut wichtig, dass Unternehmen ihren Wünschen und Anregungen gegenüber offen sind.  

Personalisierbare Produkte

Immer mehr Unternehmen lassen Kunden bei der Produktgestaltung mitwirken. Sei es die Cola-Dose mit dem eigenen Namen oder der selbst gestaltete Sportschuh. Ein Beispiel dafür liefert der Markenartikelhersteller Nike. Hier können Kunden im Online-Shop verschiedene Schuhmodelle auswählen und ihnen ein individuelles Design verleihen – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Schuh wird individuell für den Kunden hergestellt und nach Hause geliefert.

Das Consumer Barometer zeigt, dass zwei von drei Konsumenten die Möglichkeit, Produkte selbst zu gestalten, begrüßen. Jedem dritten Befragten gibt die Personalisierung darüber hinaus das Gefühl, bei einem Unternehmen im Mittelpunkt zu stehen.

Nähere Details stehen unter dem aufgeführten Internetlink. Hier kann die neunseitige PDF-Datei kostenfrei heruntergeladen werden.


weitere News

 

Branchen-Termine

Tagungen, Kongresse, Messen etc.

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Branchen-Events. Sollte Ihre Veranstaltung fehlen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig per Mail.

April 2017

German Comic Con

22.04.2017 bis 23.04.2017

Frankfurt

Vedes Haupteinkaufstagung

27.04.2017 bis 07.05.2017

Bielefeld

Tag der Lizenzen

27.04.2017 bis 27.04.2017

Köln

EK Fun

27.04.2017 bis 28.04.2017

Bielefeld

Juni 2017

Tendence

24.06.2017 bis 27.06.2017

Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main

September 2017

Vedes Sommereinkaufstagung

22.09.2017 bis 01.10.2017

Bielefeld

Jahresabonnement

Sie möchten unsere TOYS regelmäßig erhalten?
 
Hier gehts zum Jahresabonnement (88,00 € zzgl. Versandkosten und 7% MwSt. Auslandsporto wird gesondert berechnet).

zum Bestellformular

Probeheft

Kostenloses Probeabonnement

Einfach das Bestellformular ausfüllen und auf senden klicken, um in Kürze Ihr persönliches Exemplar der TOYS zu erhalten.

Bestellformular Probeabo


TOYS

TOYS – Das Fachmagazin

Das Fachmagazin TOYS bedient seit 50 Jahren relevante Handelskanäle On- und Offline sowie die Top-Einkäufer der Branchen Spielware, Kreativ und PBS mit kompetent aufbereiteter Berichterstattung zu branchenbezogenen Themen. Die Ressorts spiegeln einen repräsentativen Querschnitt der Sortimentspolitik in der Spielware und arrondierender Branchen. Den „Blick über den Tellerrand“ pflegen wir nicht nur in unseren Rubriken  – er gehört zu unserem journalistischen Repertoire!
TOYS schlägt die Brücke von klassischen Spielwaren und Lizenzprodukten über Zusatzsortimente wie Hobby-Kreativ, Buch und PBS hin zu TOYS 4.0 und neuen Genres. Im Serviceteil berichtet TOYS über neue Vertriebskanäle und -strategien, innovative PoS-Lösungen ebenso wie über praxis-orientierte Tipps zur Verkausförderung und Warenwirtschaft. Interviews, Rundrufe, Unternehmensportraits und nicht zuletzt ein offener, konstruktiver Meinungsaustausch machen TOYS zur Pflichtlektüre der Branchen-Meinungsmacher und Entscheider.

 

 


1st Steps

1st Steps – Trade and Trends: Babys & Kids World

Anspruchsvoll, trendorientiert und qualitätsbewusst – das sind Eigenschaften, die auf Eltern ebenso zutreffen wie auf unser Handelsmagazin. Als Trendbarometer für die Baby- und Kleinkindbranche leitet 1st Steps wichtige Informationen über alle Kanäle.

Multiplikatoren
Im „Mantelmagazin“ kommuniziert 1st Steps „in Farbe“ – hier arbeiten Emotionen, Erfahrungswerte und kompetente, eltern-relevante Berichterstattungen für Ihren Erfolg. Es besteht in diesem Format die Möglichkeit, neben dem Fachhandel auch Multiplikatoren der Elternschaft (Auslage in Kitas, Kindergärten, bei Kinderärzten, in Apotheken) zu adressieren.

Handelspartner
Der Sonderteil „Fokus Handel“ kommuniziert ausschließlich mit der Fachleserschaft. Dieser, in das 1st Steps-Mantelmagazin integrierte, fachspezifische Teil, ist nur in der Handels-Auflage enthalten und thematisiert branchenrelevante Themen, neue Produktentwicklungen, VK- und Marketingmaßnahmen, PoS-Präsentationen und Previews.

Duale Zielansprache
1st Steps ermöglicht Ihnen eine zielgruppenadäquate und handelsrelevante Zweifachstrategie. Sie steuern gezielt Ihre Werbebotschaften zum einen in alle relevanten Vertriebskanäle von Fachgeschäften für Babyartikel und Kleinkindausstattung, dem Spielwarenfachhandel bis hin zu den Einkaufszentralen der Filialisten und zum Online-Handel, zum anderen in den Bereich der Multiplikatoren und Endkunden.


Vertriebskonzeption
1st Steps transportiert Ihre Botschaft an 4.500 Einzelhändler für den Baby- und Kleinkindbedarf sowie Spielwaren. Dort erreicht das Magazin die Top-Entscheider. Weitere 4.000 Exemplare werden durch Multiplikatoren wie Kitas, Kindergärten und Kinderarztpraxen vertrieben. An diesen Stellen werden die Exemplare von einer Vielzahl von Empfängern gelesen.
 

TOYS

Heftarchiv
TOYS 03-04/2017
TOYS 02/2017
TOYS 01/2017

1st Steps

Heftarchiv
1st Steps Frühjahr 2017

TOYS up

Heftarchiv